Chronik

November 2, 1913
Gründung der freiwilligen Feuerwehr (bis 1913 Pflichtfeuerwehr).
1914
Strafe für unentschuldigtes Fehlen bei der Übung: 20 Pfennig.
1929
"Sterbekasse" zur Beihilfe bei Sterbefällen wird eingeführt.
1936
Familienabend mit eigener Feuerwehrkapelle.
1942
Bau einer frostfreien Zisterne.
1944
Kauf der ersten Motorspritze TS 8.
1950
Übungen werden 1x im Monat durchgeführt - ohne Uniform.
1953
Bau Gemeindehaus mit Feuerwehrstation (Garage mit Schlauchturm).
1957
Übungsbeginn der monatlichen Übungen wird auf 6:00 Uhr festgelegt.
1958
Bau Ortsrufanlage - damit wurde die Alarmierung durch einen Hornisten überfällig.
1963
Anschaffung einer fahrbaren Leiter und 50-jähriges Jubiläum der Wehr mit Fest.
1965
Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze TS 8/8.
1968
Gemeinde Arborn kauft ein Einsatzfahrzeug TSF Ford Transit.
1975
Gründung der Jugendfeuerwehr.
1979
Steuerung der Sirenenanlagen per Funk von der Leitstelle Wetzlar.
1983
Die Wehr erhält schweren Atemschutz.
1984
Das Einsatzfahrzeug wird mit einem Funkgerät 4-m-Band ausgerüstet.
November 22, 1984
Hochwassereinsätze am 22. und 23. November in Arborn, Beilstein und Ulmtal - ein Feuerwehrkamerad aus Allendorf ertrank bei diesen Einsätzen.
1985
Neues Einsatzfahrzeug: Ein TSF - diesmal VW LT35 - wird angeschafft.
1988
Feierlichkeiten zum 75-jährigen Jubiläum der Wehr.
1993
Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses unterhalb des DGH.
2001
Ein neuer Mehrzweckanhänger wird vom Feuerwehrverein angeschafft.
2004
Der Verein schafft ein gebrauchtes Manschaftstransportfahrzeug (Ford Transit) an.
2007
Eintrag des Vereins ins Vereinsregister unter Freiwillige Feuerwehr Arborn e.V.
2010
Gründung der Minifeuerwehr.
2011
Neue Einsatzkleidung, 4-teilige Holzsteckleiter des TSF durch Alu-Leiter ersetzt.
2013
Fest zum 100-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Arborn.
2014
Verein und Gemeinde investieren in ein gebrauchtes MTF auf VW T5 Basis.
2015
40 Jahre Jugendfeuerwehr Arborn.
2016
Neubau einer Garage für Mannschaftstransportfahrzeug neben dem Gerätehaus. Das TSF wird gegen ein gebrauchtes TSF-W ausgetauscht.
2017
Digitalfunk wird eingeführt.
2019
Neues TSF-W wird vom Land Hessen und der Gemeinde Greifenstein angeschafft.